BrainHearing™-Technologie

Ihre Ohren sammeln Geräusche, aber es ist Ihr Gehirn, das sie tatsächlich versteht.

Gutes Hörvermögen hilft Ihrem Gehirn, Ihr Leben lang fit zu bleiben – und hilft, viele andere
gesundheitlichen Probleme zu vermeiden. Dies bedeutet, dass Hörgesundheit auch Gehirngesundheit ist.

So funktioniert das Hören im Gehirn

Der Klang gelangt von Ihren Ohren zum Hörzentrum Ihres Gehirns, wo es zwei Subsysteme gibt: das Orientierungs-Subsystem und das Fokus-Subsystem*. Diese arbeiten ständig zusammen, um Ihnen zu helfen, die Klangumgebung um Sie herum zu verstehen.

1: Das Orientierungs-Subsystem scannt ständig alle Umgebungsgeräusche, um die Klangumgebung vollständig zu erfassen.

2: Das Fokus-Subsystem hilft Ihnen bei der Auswahl, welche Klänge Sie hören und auf welche Sie Ihre Aufmerksamkeit lenken – während die irrelevanten Klänge herausgefiltert werden.

Von hier aus wird der Klang von anderen Gehirnzentren verwendet, einschließlich für das Gedächtnis und die Emotionen.

Machen Sie Ihre eigene Erfahrung mit BrainHearing

Worte haben nur einen begrenzten Einfluss. Um BrainHearing in vollem Umfang wahrzunehmen, sollten Sie Ihr eigenes Gehirn den Unterschied erfahren lassen.
Bitten Sie Ihren Hörwerk-Hörakustiker, Ihnen die Hörsysteme von Oticon mit BrainHearing-Technologie anzupassen – und lassen Sie Ihr Gehirn entscheiden.

Erfahren Sie, wie unser Gehör funktioniert | Oticon